Anker Apotheke • Celler Heerstr. 354 • 38112 Braunschweig • Tel.: +49 (0) 531 / 51 22 34 • E-Mail: info@anker-apotheke-braunschweig.de

Was ist ein Tiefbiss?

Der Tiefbiss ist eine Sonderform des Überbisses. Hierbei stehen die oberen Schneidezähne weit vor den unteren Schneidezähnen und können diese sogar komplett verdecken. Im normalen Gebiss bedecken die oberen Frontzähne die unteren nur etwa zwei bis drei Millimeter. Der Überbiss beträgt beim Tiefbiss mehr als 3 mm. Beim sogenannten Deckbiss sind die oberen Schneidezähne zudem ...weiterlesen

Tablette in die Wurst – So schmeckt unseren Haustieren die Medizin

Kranke Haustiere brauchen oftmals Medikamente, um wieder fit zu werden. Ihre Besitzer brauchen Geduld und Geschick, um die Arznei an ihren Bestimmungsort zu bekommen. Hunde und Katzen müssen regelmäßig entwurmt werden. Und sind unsere vierbeinigen Freunde krank, führt oft kein Weg an Schmerzmitteln, Antibiotika und anderen Medikamenten vorbei. Die Medizin ordnungsgemäß und zeitnah ins Tier ...weiterlesen

Maßvoller Genuss ist Trumpf Alles was das Herz begehrt

Ein gesunder Lebensstil hilft unserem Herzen bis ins hohe Alter belastbar und leistungsfähig zu bleiben. Doch auf Genuss muss deshalb niemand verzichten. Etwa 100.000 Mal schlägt unser Herz pro Tag und pumpt dabei circa 7.000 Liter Blut durch die Gefäße. Im Laufe einer einzigen Woche befördert es so den Inhalt zweier Tanklastzüge durch den Blutkreislauf ...weiterlesen

Männergesundheit Starkes Geschlecht mit Schwächen

Viele Männer machen sich um ihre Gesundheit kaum Gedanken. Fatal, denn sie haben bekanntlich ein höheres Risiko, ernsthaft zu erkranken. Umdenken tut not.    Die meisten Männer fühlen sich topfit und bezeichnen ihren Gesundheitszustand als „ausgezeichnet“ — der Haken ist nur: Ihre Einschätzung deckt sich häufig nicht mit der Realität. Denn für viele Erkrankungen haben Männer ...weiterlesen

Was Sie über Zecken wissen sollten

Endlich Frühling! Leider sind jetzt auch die Zecken wieder aktiv. Nicht unproblematisch, denn schließlich können die kleinen Blutsauger gefährliche Krankheiten übertragen. Zecken sind nur wenige Millimeter groß, ihre Stiche schmerzen nicht. Und trotzdem sind die kleinen Spinnentierchen gefürchtet. Denn sie können zwei ernsthafte Krankheiten auf den Menschen übertragen: die Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME. ...weiterlesen

Kennen Sie das HWS-Syndrom?

Die Nackenmuskeln sind verspannt, die Schultern schmerzen, jedes Kopfdrehen ist eine Qual: Hinter diesen Beschwerden könnte das Halswirbelsäulen-Syndrom stecken. Typisch für das Halswirbelsäulen-Syndrom, kurz HWS- oder Zervikal-Syndrom, sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, die von der Halswirbelsäule ausgehen. Viele Betroffene klagen über dumpfe Schmerzen im Nacken und im Schulterbereich, die bis in die Arme und Hände ausstrahlen ...weiterlesen

Rasche Hilfe bei Heuschnupfen

Wenn es draußen grünt und blüht, müssen sich Pollenallergiker mit Fließschnupfen und Augenjucken herumplagen. Beschwerdelindernde Arzneimittel bekommen sie in der Apotheke – und die kompetente Beratung gleich dazu.   Wenn die Nase ständig läuft, eine Niesattacke auf die nächste folgt und die geröteten Augen unaufhörlich jucken, ist an einen normalen Alltag nicht mehr zu denken. Wie ...weiterlesen

Leicht und köstlich

Dorade auf Gemüse in Pergament Die Italiener nennen es „al cartoccio“: Das Garen verschiedener Gemüse und Fisch in Pergamentpapier, bei dem sich die Aromen der Zutaten perfekt entfalten können. Zusammen mit den Doradenfilets kommt feines Gemüse ins Papier, sowie gutes Öl und Zitrone. Die Päckchen erst am Tisch öffnen und mit italienischem Ciabatta oder kleinen ...weiterlesen

Immer aus der Puste?

Dahinter könnte eine Herzschwäche stecken. Diese Warnsignale sollten Sie kennen und ernst nehmen. Das wird wohl am Alter liegen, da kann man eh nichts machen: Das vermuten viele Menschen, wenn sie beim Wandern oder Treppensteigen plötzlich schneller als bisher nach Luft schnappen müssen. Doch ein »normales Alterszeichen« ist Kurzatmigkeit nicht. Vor allem, wer schon bei ...weiterlesen

Heilpflanzen-Porträt

Wie Lavendel beruhigt und entspannt Seit langem schon wird der Lavendel als natürlicher Nervenfreund und milder Einschlafhelfer geschätzt. Zu Recht, wie die Wissenschaft heute weiß. Schon von weitem zu erkennen ist der Lavendel an seinen unzähligen violetten Blüten, die während der Sommermonate ihren charakteristischen Duft verströmen. In Südfrankreich, wo die Pflanze in großen Kulturen angebaut ...weiterlesen

Was ist zu tun bei einer Kiefersperre?

Bei einer Kiefersperre lässt sich der Mund nicht mehr vollständig schließen. Dies ist das Gegenteil von einer Kieferklemme. Hierbei kann der Mund nicht komplett geöffnet werden. Das Sprechen und Essen fällt bei einer Kiefersperre schwer. Beim Versuch, den Mund zu schließen, treten starke Schmerzen auf, die bis in die Ohren ausstrahlen können. Ist der Kiefer ...weiterlesen

Vital statt träge

Gesunde Verdauung im Alter Verdauungsprobleme zählen zu den Hauptleiden älterer Menschen und mindern das Wohlbefinden häufig enorm. So helfen Sie Ihrem trägen Darm auf die Sprünge. Kaum zu glauben: Ein Drittel aller über 60-Jährigen leidet Schätzungen zufolge unter Darmträgheit. Ab dem 70. Lebensjahr nimmt die Zahl der Betroffenen nochmals deutlich zu. Die Gründe hierfür sind ...weiterlesen

Frühjahrsmüdigkeit

Schluss mit dem großen Gähnen! Die Natur erwacht – der Mensch macht schlapp: Die Frühjahrsmüdigkeit lähmt jetzt viele. Mit unseren Tipps werden Sie munter. In der dunklen Jahreszeit haben wir ihr Licht und ihre Wärme schmerzlich vermisst. Jetzt ist die Sonne da — und viele Menschen kommen trotzdem nicht auf Trab. Sie erwachen morgens wie ...weiterlesen

Nesselsucht – Immunsystem auf Abwegen?

Oft steckt hinter der chronischen Nesselsucht ein Fehler im Immunsystem. Genaue Ursachenforschung ergibt neue Möglichkeiten für die Therapie. Dort, wo der Körper in direktem Kontakt mit der Außenwelt steht, erfüllt das Immunsystem eine besondere Aufgabe. Haut und Schleimhäute rund um solche Eintrittspforten wie Nase und Mund enthalten zahlreiche Mastzellen. Diese Unterart der weißen Blutzellen hat ...weiterlesen

Sportlich aktiv werden – So bleiben Sie bei der Stange

Starten Sie jetzt sportlich durch! Wichtig ist nur, dass der Motivationsschub nicht gleich wieder in den Keller rutscht. Unsere Strategien erleichtern das Durchhalten. Die Frühlingssonne lockt in die Natur und macht Lust auf Bewegung. Der ideale Zeitpunkt, um (wieder) mit dem Walken, Joggen oder Radfahren zu beginnen. Wer unabhängig vom Wetter trainieren möchte, meldet sich ...weiterlesen

Fruktose-Unverträglichkeit

Wenn Äpfel Bauchschmerzen machen Bauchkrämpfe nach dem Genuss von Weintrauben, Blähungen nach dem Verzehr von Äpfeln oder Birnen? Nicht für jeden ist Obst gut und bekömmlich. Bei einer Fruktose-Unverträglichkeit kann der Körper Fruchtzucker nicht richtig abbauen. Das Problem kann sich in jedem Alter entwickeln „Betroffene müssen meist jedoch nicht komplett auf Obst, Obstsäfte oder Süßigkeiten ...weiterlesen

Schönheit – Die besten Tipps für sensible Haut

Empfindliche Haut braucht ein besonders sanftes Pflegeprogramm, damit sie gesund und schön bleibt. Unsere Tipps verraten, welche Kosmetika geeignet sind – und welche nicht.  Empfindliche Haut verzeiht nichts: Ein falsches Duschgel, eine stark parfümierte Bodylotion – und schon rötet sich die Haut oder beginnt zu jucken. Obwohl in Deutschland alle Bestandteile von Kosmetika ihre Verträglichkeit ...weiterlesen

Vorsicht, giftig!

Wenn Kinder ihre Umgebung neugierig erkunden und dabei so manches in den Mund stecken, kann es zu gefährlichen Vergiftungen kommen. Dann heißt es: Ruhe bewahren und richtig handeln.     Haushaltsreiniger, Kosmetika, Medikamente,Pflanzenteile und Co.: Viele Substanzen, die jüngere Kinder aus Unwissenheit probieren, können Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Die Symptome reichen von Übelkeit und Durchfall bis zu lebensbedrohlichen Störungen ...weiterlesen

Großes Gähnen

Wenn die Uhren am 31. März auf Sommerzeit vorgestellt werden, kommen viele von uns schlecht aus den Federn. Nachteulen und Teenagern macht der »Stundenklau« besonders zu schaffen.                        Zweimal im Jahr die Zeit umstellen: Damit soll in der EU demnächst endgültig Schluss sein. Gut so, sagt die Mehrheit der Menschen in Deutschland. Denn vielen beschert der ...weiterlesen

Zähne vor Fruchtsäuren schützen

Zucker aus der Nahrung greift den Zahnschmelz an und fördert Karies – das ist seit langem bekannt. Doch auch die in Früchten, Fruchtsäften und Softdrinks vorkommenden Säuren demineralisieren den Zahnschmelz. Sie lösen Kalzium und Phosphat aus dem Schmelz heraus. Obstreste kleben zudem lange an den Zähnen fest und bieten kariesverursachenden Bakterien einen guten Nährboden. Die ...weiterlesen